Weingut Ilonka Scheuring
DAS SCHLARAFFENLAND IN FRANKEN.
AUS MAROGGO AM MAIN.

Das Weingut von Ilonka Scheuring ist im kleinen 3000 Seelenörtchen Margetshöchheim am Main mitten in Franken zu Hause. Auch bekannt unter dem Namen Maroggo sind die örtlichen Highlights wahrscheinlich das Jugendzentrum, die freiwillige Feuerwehr und das jährliche Margaretenfest – und dann noch eine kleine Blondine mit lustigen Brillen, zwei Ziegen, einem alten Feuerwehrbus und einem Weingut mitten im Ort!

Rebfläche

10 ha

Beste lagen

Stettener Stein, Retzbacher Benediktusberg

Weingut Scheuring

Lutzgasse 6
97276 Margetshöchheim
info@nullweingut-scheuring.de
www.weingut-scheuring.de

Was bedeutet für dich ETHOS, IIonka?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing.

C

“Ohne unsere Arbeit wären Steillagen bloß Hänge voller Gestrüpp. Kein schöner Anblick.”

Wie lebst du Nachhaltigkeit in deiner täglichen Arbeit? Welche neuen Ideen hast du für die Zukunft?

Nachhaltigkeit und Regionalität sind für uns keine Floskeln, sondern werden als Familienbetrieb jeden Tag von uns gelebt! Wir sind überzeugt, dass nur nachhaltiges Wirtschaften unsere Zukunft sichert. 

Neben vielen kleinen Aspekten, die wir jeden Tag bei uns im Betrieb umsetzen, die für uns schon selbstverständlich sind, wie selbst Brennholz machen, Mehrwegkartons nutzen, regionale Produkte unterstützen und durch unsere Streuobstwiesen aktiv den CO2-Fussabdruck zu reduzieren, ist unser Betrieb auch im Netzwerk „Ethos“ organisiert.

NACHHALTIGES WEINGUT – „SCHÖNE DINGE FÜR ANDERE SCHAFFEN“

Klar, keine Herbizide im Weinberg, aktiv Bienen retten und pfleglich mit den Rebstöcken umgehen, damit wir lange von ihnen zehren können – das ist eine Sache. Aber auch ein gutes Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter schaffen und, generell, ein gutes Leben im Umfeld schaffen, das ist wichtig.

Mit unseren 300 Streuobstbäumen setzen wir uns nicht nur im Weinberg für Biodiversität ein, für die schöne Landschaftserhaltung und das Wohlbefinden von Mensch & Tier. 

Zudem unterstützen wir die Betriebe hier vor Ort. Der regionale Faktor zählt: Kurze Wege, lokale Produzenten. Das ist echte Wertschätzung von echter Arbeit.